Verkäufer/in - Kaufleute im Einzelhandel

FB Handel2017

Berufsbild

Der Verkäufer/die Verkäuferin bzw. der Kaufmann/die Kauffrau im Einzelhandel sind in der Hauptsache im Warenverkauf tätig und bieten ihren Kunden Beratung und Service. Sie können ferner mit dem Servicebereich Kasse, der Warenbeschaffung, dem Wareneingang, der Lagerwirtschaft, dem Marketing, der Personalwirtschaft und dem Rechnungswesen befasst sein.

AusbildungsdauerAnsprechpartner

   

Ansprechpartner

Knoll

OStR Michael Knoll

Tel.: 09721 / 51 1501

schll reiner

StD Reiner Schüll

Tel: 09721 / 51 1501

Verkäufer/Verkäuferin: 2 Jahre
Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel: 3 Jahre
(Verkürzung der Ausbildungszeit je nach Vorbildung um 6 oder 12 Monate möglich!)

Prüfungen

Verkäufer/Verkäuferin

IHK-Zwischenprüfung i.d.R. am Anfang des zweiten Ausbildungsjahres:
90 Minuten, maschinell auswertbare Aufgaben

IHK-Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungsdauer:
90 Minuten Verkauf und Marketing, ungebundene Aufgaben,
60 Minuten Warenwirtschaft und Rechnungswesen, maschinell auswertbare Aufgaben,
60 Minuten Wirtschafts- und Sozialkunde, maschinell auswertbare Aufgaben
20 Minuten fallbezogenes Fachgespräch (= mündliche Prüfung)

WICHTIG:
Entscheidet sich ein/e "Verkäufer/in" für das 3. Ausbildungsjahr zum/zur "Kaufmann/-frau im Einzelhandel", so werden die drei schriflichen Teile der Abschlussprüfung als TEIL 1 der Abschlussprüfung für den/die "Kaufmann/-frau im Einzelhandel" (s.u.) angerechnet!

Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

KEINE IHK-Zwischenprüfung!

"Gestreckte" IHK-Abschlussprüfung:

TEIL 1 (nach 2 Jahren):
90 Minuten Verkauf und Marketing, ungebundene Aufgaben
60 Minuten Warenwirtschaft und Rechnungswesen, maschinell auswertbare Aufgaben
60 Minuten Wirtschafts- und Sozialkunde, maschinell auswertbare Aufgaben

TEIL 2 (nach 3 Jahren):
105 Minuten: Geschäftsprozesse im Einzelhandel, ungebundene Aufgaben
20 Minuten fallbezogenes Fachgespräch (= mündliche Prüfung)

Die Prüfungsbereiche sind wie folgt zu gewichten:
1. Verkauf und Marketing 15 %
2. Warenwirtschaft und Rechnungswesen: 10 %
3. Wirtschafts- und Sozialkunde: 10 %
4. Geschäftsprozesse im Einzelhandel: 25 %
5. Fallbezogenes Fachgespräch 40 %.

Voraussetzungen für den Beruf

Hauptschulabschluss oder Mittlerer Bildungsabschluss

Wichtige Grundlagen des Berufsbildes sind Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Flexibilität, Eigeninitiative und Verantwortungs-
bewusstsein.

BerufsschuleSchaufenster EH

Erstes Ausbildungsjahr (10. Klasse): 15 Schulstunden/Woche
Zweites Ausbildungsjahr (11. Klasse): 9 Schulstunden/Woche
Drittes Ausbildungsjahr (12. Klasse): 9 Schulstunden/Woche

 

Unterrichtsfächer und Stunden pro Woche

Erstes Ausbildungsjahr:
- Kundenorientiertes Verkaufen: 3 Stunden
- Einzelhandelsprozesse: 6 Stunden
- Kaufmännische Steuerung und Kontrolle: 2 Stunden
- Sozialkunde: 1 Stunde
- Deutsch: 1 Stunde
- Englisch: 1 Stunde
- Religion: 1 Stunde
Zweites Ausbildungsjahr:
- Kundenorientiertes Verkaufen: 2 Stunden
- Einzelhandelsprozesse: 2 Stunden
- Kaufmännische Steuerung und Kontrolle: 1 Stunde
- Sozialkunde: 1 Stunde
- Deutsch: 1 Stunde
- Englisch: 1 Stunde
- Religion: 1 Stunde
Drittes Ausbildungsjahr:
- Einzelhandelsprozesse: 2 Stunden
- Kaufmännische Steuerung und Kontrolle: 3 Stunden
- Sozialkunde: 1 Stunde
- Deutsch: 1 Stunde
- Englisch: 1 Stunde
- Religion: 1 Stunde

EH Projekt1

Lerninhalte (Fachunterricht)

Gegenstand der Berufsausbildung sind mindestens die folgenden Fertigkeiten und Kenntnisse:

1. Der Ausbildungsbetrieb:
1.1 Bedeutung und Struktur des Einzelhandels,
1.2 Stellung des Ausbildungsbetriebes am Markt,
1.3 Organisation des Ausbildungsbetriebes,
1.4 Berufsbildung, Personalwirtschaft, arbeits- und sozialrechtliche Vorschriften,
1.5 Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit,
1.6 Umweltschutz;

2. Information und Kommunikation:
2.1 Informations- und Kommunikationssysteme,
2.2 Teamarbeit und Kooperation, Arbeitsorganisation;

3. Warensortiment;

4. Grundlagen von Beratung und Verkauf:
4.1 kunden- und dienstleistungsorientiertes Verhalten,EH Projekt2
4.2 Kommunikation mit Kunden,
4.3 Beschwerde und Reklamation;

5. Servicebereich Kasse:
5.1 Kassieren,
5.2 Kassenabrechnung;

6. Marketinggrundlagen:
6.1 Werbemaßnahmen,
6.2 Warenpräsentation,
6.3 Kundenservice,
6.4 Preisbildung;

7. Warenwirtschaft:
7.1 Grundlagen der Warenwirtschaft,
7.2 Bestandskontrolle, Inventur,
7.3 Wareneingang, Warenlagerung;

8. Grundlagen des Rechnungswesens:
8.1 Rechenvorgänge in der Praxis,
8.2 Kalkulation;

9. Einzelhandelsprozesse

10. Wahlqualifiktionseinheiten aus Auswahllisten.